Augenheilkunde

Dr. Thomas Katlun · Dr. Sergiu Doniga

Augenärztliche Privatpraxis

Augenheilkunde bei Schulkindern

Nicht selten kommen Kinder in unsere Praxis, bei denen erst in der Schuluntersuchung eine Sehschwäche erkannt wird. Oft klagen die Kinder auch über Müdigkeit und Kopfschmerzen, der Unterricht macht keinen Spaß, die Leistungen sind nicht ausreichend, das Schriftbild ist nicht altersgerecht oder das Lesen klappt nicht. Oft sind die Besuche in unserer Praxis auch mit den Themen „ADHS“, „LRS“, „Legasthenie“ und ähnlichen Diagnosen verbunden.

Hier kann der Ausgleich einer geringen Fehlsichtigkeit das Lesen oder Schreiben erleichtern und evtl. zusammen mit der Ergotherapie eine Verbesserung der gesamten schulischen Situation bringen. Wir beraten sie ebenfalls, welche Therapien (Visualtraining, Winkelsichtigkeit, Prismenbrillen, Sehübungen u.ä.), außerhalb der „Schulmedizin“ für ihr Kind sinnvoll sein könnten.

Selbstverständlich passen wir auch Brillen und Kontaktlinsen (formstabile und weiche) bei auftretenden Kurzsichtigkeiten und Hornhautverkrümmungen altersentsprechend an. Oft wird die Frage, was kann gegen eine sich ständig erhöhende Kurzsichtigkeit (Myopie) getan werden, gestellt. In diesen Fällen bieten wir nach Rücksprache mit den Kindern und den Eltern das Tragen von sog. Übernachtlinsen oder die Gabe von Augentropfgen an, die nach neusten wissenschaftlichen Erkenntnissen die Zunahme der Dioptrien reduzieren oder aufhalten.

Augenheilkunde bei Schulkindern